5. IETCM-Kongress am 2016 in Chengdu

SMS und Chengdu TCM Universität
Die SMS und die Chengdu Universität für TCM verbindet eine lange Freundschaft und Geschichte: Prof. Porkert besuchte China erstmals im Jahr 1978, hielt damals an der TCM-Hochschule von Chengdu einen viel beachteten Vortrag und lernte Prof. Fan Jiayong und andere Hochschullehrer kennen und schätzen. Aufgrund dieses Kontakts, aber auch wegen ihrer Bedeutung als besonders traditionelle TCM-Universität  insbesondere im Bereich der Arzneimitteltherapie, wurde Chengdu zu einer der zentralen Adressen für die SMS in China.

So führte auch die erste SMS-Ausbildungsreise 1987 nach Chengdu, weitere Studienreisen folgten in den Jahren 1995, 2008 und 2011 und 2015. Darüber hinaus besteht ein reger Austausch mit chinesischen Experten der Universität, zuletzt im Rahmen des Paozhi-Projektes sowie beim letzten SMS-Kongress 2014 (z.B. mit Altarzt Prof. Deng Dongjia) wie auch beim kommenden SMS-Kongress im Oktober 2017, wo wir  führende Ärzte und Forscher der Chengdu TCM-Universität wie Prof. Liang Fanrong und Frau Prof. Zheng Qi einladen werden.

Feier zum 60.  Geburtstag der Chengdu TCM Universität
Die Chengdu TCM Universität ist einer der vier großen, „alten“  TCM-Lehrstätten, die jetzt den 60. Jahrestag ihres Bestehens feierte.
Bei der großen Festveranstaltung, die auf dem Wenjiang-Campus stattfand, wurden neben offiziellen Reden von hochrangigen politischen und wissenschaftlichen Vertretern auch besonders einigen alten Lehrern auf der Bühne gedankt, die seit den Anfängen der Universität stets mit ihr verbunden geblieben sind. Darüber hinaus wurde die Altärztin Frau Prof.  Liu Minru 刘敏如nochmals geehrt, die erst kürzlich als erste Frau in den Rang einer Nationalen Altärztin (unter 60 Männern) erhoben wurde.
Rainer Nögel hatte als einziger Gast aus dem Westen die Ehre, in diesem Rahmen eine Rede zu halten und dabei nochmals die seit vielen Jahren gewachsene Beziehung der SMS zur Universität Chengdu besonders hervorzuheben.
5. IETCM-Kongress
Anschließend fand die  „5. Internationale Konferenz zur Erneuerung und Modernisierung der TCM“ (IETCM) statt, ca. 10.000 Teilnehmer waren in unterschiedlichen Panels und leider auch an verschiedenen Veranstaltungsorten versammelt. Diesem Kongress kommt auch eine zentrale politische Bedeutung zu, denn TCM wird von der chinesischen Regierung als wichtige Methode und zentrales Erbe verstanden. Ute Engelhardt war als Referentin im Yangsheng-Panel eingeladen, Josef Hummelsberger im Panel zur Akupunkturforschung.

Der Campus der  TCM-Universität in Chengdu wurde 2006 erweitert, der „alte Campus“ in der Innenstadt wird durch Neubauten der Ambulanz und der Klinik
aufgewertet und wird weiter ausgebaut. Dazu existieren angegliederte Kliniken und neuerdings Altarztambulanzen. Inzwischen hat die TCM-Universität Chengdu 22.000 Studenten!
Neben dem Neu- und Umbau hat sich die Infrastruktur massiv verbessert: Vier U-Bahn-Linien sind nun fertig, die TCM-Universität hat ihre eigene U-Bahn-Haltestelle mit der Bezeichnung „TCM-Universität Chengdu“! Trotz Verkehrszunahme wirkt die Luft besser, die Straßen sind deutlich sauberer,  statt Motorroller fahren nur noch E-Bikes und E-Roller. Im Umfeld wurden die Strassen saniert, dennoch ist das Lebendige, Quirlige, Studentische erhalten geblieben. In Fußnähe des Innenstadt-Campus liegen drei Parks, der berühmte „Grüne-Ziegen-Tempel“ (das daoistische Zentrum Sichuans), der Antiquitäten-Markt und mehrere Vergnügungsviertel („broad – and  – narrow –alleys“, Qingtai Lu u.a.).

Beeindruckend ist die große Zahl alter und auch neuer versierter Professoren, die mit großem Wissen und zunehmend auch offener Didaktik ihr Wissen preisgeben. So kam es im Rahmen der Feierlichkeiten zu einer Diskussionsrunde mit  „Young TCM professors“, die ihre unterschiedlichen Sichtweisen zu Themen wie Tuina, Diabetes mellitus, Shanghan lun, Augenheilkunde und Sham-Akupunktur  vorstellten.

Verleihung von Gastprofessuren
Im Rahmen einer großen Zeremonie wurden Ute Engelhardt, Benno Brinkhaus  und Rainer Nögel eine Gastprofessur der Chengdu TCM Universität verliehen – wohl Ehre und Verpflichtung zugleich.
Wir erlebten in Chengdu sehr intensive Tage mit beeindruckenden Veranstaltungen. Viele alte Freundschaften konnten aufgefrischt oder neu geknüpft werden. Durch den langen und vor allem auch fachlich-wissenschaftlichen Austausch spürten wir eine sehr hohe Wertschätzung der SMS. Die an sich schon guten Beziehungen zwischen Chengdu und der SMS wurden weiter vertieft und neue Chancen der Kooperation zwischen der SMS und unseren „alten“ (und neuen) Freunden geschaffen.

Josef Hummelsberger

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.