Praxis für Chinesische Medizin, Akupunktur, TCM und Tuina in München

Traditionelle Chinesische Medizin in München

Traditionelle Chinesische Medizin hat ihre Wurzeln in einer sehr langen Medizintradition: nachweislich seit mindestens dem 3. Jahrhundert vor Christus, wahrscheinlich schon sehr viel länger, werden das medizinische Wissen verschiedener Epochen seit der Antike systematisch gesammelt, klinisch weiter erprobt und bewahrt.

Nach den großen Umwälzungen in China im 19. und 20. Jahrhundert wurde in den 1950er Jahren die chinesische Medizin nach modernen wissenschaftlichen Standards systematisiert und zunächst an ausgewählten Universitäten, später landesweit gelehrt und diente zur Versorgung der wachsenden chinesischen Bevölkerung parallel zur westlichen Medizin – es entstand das, was heute „TCM“ abgekürzt wird.

TCM in München und dem Westen fasste durch die Arbeiten des Sinologen Manfred Porkert 1974 Fuß, der in seinem Werk „Die theoretischen Grundlagen der Chinesischen Medizin“ das systematische Denken der TCM als empirische Wissenschaft erstmals in den Westen brachte. Zwar war schon lange vorher Akupunktur bekannt, aber nicht die

  • Grundlagen der TCM,
  • die chinesische Arzneimitteltherapie als wichtigste Therapieform,
  • Tuina (chinesische manuelle Medizin),
  • Diätetik
  • Taiji und Qigong (Bewegungstherapien)

Wir versuchen in unserer Praxis für chinesische Medizin, alle Methoden der TCM in München auf unsere westlichen Lebensbedingungen und Lebensverständnis anzupassen und dies mit dem Wissen der naturwissenschaftlichen orientierten westlichen Medizin und anderen Naturheilverfahren zu kombinieren.

TCM in München  – Akupunktur in München – Chinesische Arzneitherapie in München – Tuina in München

Aktueller Hinweis zu Corona

Wir sind in vollem Umfang für Sie da, unsere Praxis bleibt geöffnet und sind  erreichbar zu den üblichen Sprechzeiten!

Wir führen selbstverständlich alle Hygienemaßnahmen (Desinfektion Oberflächen, Toiletten, Hände etc.) durch, wir tragen Mundschutz (zum Schutz für Sie) und versuchen Sie so schnell als möglich direkt in die Behandlungszimmer zu setzen und haben den Wartebereich entzerrt.

Bitte rufen Sie uns zuerst an

  • wenn es Hinweise auf eine mögliche Corona-Infizierung gibt (hohes Fieber, Husten, Geruchsverlust, grippale Symptome …), wir besprechen dann ob/wann Sie kommen sollen, holen Sie ggf. an der Praxistür ab (bitte nur klingeln, nicht hereinkommen!), setzen Sie dann mit Schutzmaske in einen separaten Raum
  • wir führen unter strengen Schutzmaßnahmen ggf. Test auf Covid-19 (Abstich Rachen PCR) durch
  • wir können durch eine Blutabnahme inzwischen auch feststellen, ob Sie eine Corona-Infektion durchgemacht haben (Serum -IgG AK gegen SARS-Covid-19)

Es gibt inzwischen umfangreiche Hinweise und Erfahrungsberichte, dass Akupunktur und chinesische Arzneimittel bei leichten und mittelschweren Covid-19-Infektionen helfen können, auch Prophylaxe-Dekokte können sinnvoll sein, allerdings sollte immer vorher eine (chinesische) Diagnose erfolgen (bitte keine Eigenmedikation)!

Sie können dies bei uns auf der Homepape alles nachlesen, die aktuellen wissenschaftlichen Daten und Diskussionen finden Sie auf der Homepage der SMS (www.tcm.edu), wo Dr. Christian Thede zusammen mit anderen alles aktuell zusammen gefasst hat. Weitere Infos finden Sie auch bei www.naturmed.de und https://www.tcm-covid19.org/

In Notfällen und am Wochenende wenden Sie sich bitte an den Hausärztlichen Notdienst 116 117 oder den Notruf 112. Bitte halten Sie sich an die aktuellen Warnhinweise und Gebote (www.infektionsschutz.de und https://www.bayern.de/corona-masken-gebot-im-oepnv/ ).